Mitglied im KultNet

Seit heute ist der artroom21 auch auf dem Kulturportal KultNet vertreten. Wir freuen uns, das neben der ART Innsbruck, wo KultNet schon sehr lange Partner ist, nun auch der artroom21 auf dem Portal zu finden ist.

25.Oktober 2013

titel kramer

Das Künstlerpaar Elisabeth Kramer und Christian Egger präsentiert am 4.10. zur INNSBRUCK@NIGHT eine preview auf ihre brandneue Ausstellung „Vielfalt“ im artroom21. Als Gastkünstler mit dabei ist MAX mit Skulpturen in Keramik und Holz, u.a. eine Hommage an die von ihm verehrte Kunstgröße Giacometti. Am 5.10. zur Langen Nacht der Museen wird die Ausstellung mit einer illustren Gästeschar offiziell eröffnet.

03.Oktober 2013

titel herbstmesse

Das Künstlerprojekt ARTINNOVATION präsentiert eine preview ihrer Arbeiten, welche in dem kürzlich erscheinenden Kunstkalender“imprint“ präsentiert werden, auf der Innsbrucker Herbstmesse an der pole position, Halle A, Stand 26.

03.Oktober 2013

DSC02982-H1500

Die Künstlerin Brigitte Kratochwill, Salzburgerin mit Saggener Wurzeln, zeigt exzellente Arbeiten aus ihrem neuestem Zyklus "los lassen" – dabei hauptsächlich Malerei in Mischtechniken auf Leinwand und ausgewählte Fotoarbeiten im Makrobereich.

Als Kind hat sie den Innsbrucker Stadtteil Saggen, wo sich auch die Galerie artroom21 befindet, wie ihre Westentasche gekannt. Nun kommt Brigitte Kratochwill hierher zurück mit ihren Kunstwerken, um sie Verwandten, alten Freunden, Sammlern und dem begeisterten Fankreis des artroom21 stolz zu präsentieren. Eine Reminiszenz an unbeschwerte Jugendtage und ein gleichzeitiges „los lassen“ und Abschiednehmen von geliebten Erinnerungen.

Die Ausstellung ist noch bis 30.9.2013 geöffnet. Ein Besuch ist jederzeit möglich. Die Künstlerin ist am 28. und 29.9.2013 jeweils ab 11.00 Uhr persönlich anwesend.

Ein Geheimtipp … Unbedingt ansehen!

19.September 2013

titel platzgummer1 280x147

Das Projekt "Ars Crystallographica" wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Pharmazie der Universität Innsbruck, Prof. Ulrich Griesser, realisiert. Dieser leitet zu der Thematik auch eine Forschungsgruppe am Institut, worüber er nicht zuletzt während der Vernissage am 03.09.2013, 19.00 Uhr, im artroom21 referieren wird. Erstmals zeigt Winfried Platzgummer alle 16 verfügbaren Lampenmodelle, gemeinsam mit ebenfalls als Leuchtobjekte konzipierten Wandbildern, in einer einzigen Ausstellung.

Die einzigartige Schau wird im Beisein des Künstlers und zahlreicher Ehrengäste durch den Laudator und langjährigen Freund und Wegbegleiter, Daniel Huber, eröffnet.

Die Ausstellung bleibt noch bis 15.09.2013 geöffnet. Der Künstler ist von Montag - Samstag von 18.00 - 21.00 Uhr persönlich anwesend.

Sondertermine tagsüber jederzeit gegen tel. Voranmeldung 0512 567101

03.September 2013